Zum Hauptinhalt springen
Wohnungsbau

L-Bank-Wohnungsbau-Report 1. Quartal 2019

Auch zu Beginn des Jahres 2019 hat sich der Boom in der baden-württembergischen Baubranche fortgesetzt.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes konnten die größeren Betriebe im Januar erneut Umsatz- (plus 11 Prozent auf 657 Mio. Euro) und Beschäftigungszuwächse (plus 6 Prozent auf 62.472 Beschäftigte) vermelden. Die Bauunternehmen im Land bleiben dementsprechend weiterhin positiv gestimmt. In der L-Bank-ifo-Konjunkturumfrage ist das Geschäftsklima nur leicht, von 26 auf 25 Indexpunkte, zurückgegangen. Doch es gibt nicht nur positive Nachrichten zu vermelden: So ist dem Statistischen Bundesamt zufolge die Zahl der genehmigten Wohnungen in Deutschland trotz der großen Nachfrage im Jahr 2018 leicht um 0,2 Prozent auf 347.400 zurückgegangen.

Die Bauleistungspreise steigen weiterhin kräftig an. Nach Angaben des statistischen Landesamtes lagen diese in 2018 für Neubauten in Baden-Württemberg um 4,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Bei Bauleistungen für Mauerarbeiten (+7,4 %), Erdarbeiten (+6,3 %) und Betonarbeiten (+6,1 %) waren besonders starke Anstiege zu verzeichnen.