Bürgschaften

Neue Fördermöglichkeiten mit dem EIF im Land Baden-Württemberg gestartet. 188 Mio. Euro für kleine und mittlere Unternehmen

Bürgschaftsbank BadenWürttemberg und LBank haben mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) neue Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen im Land vereinbart. Das Finanzierungsvolumen wurde auf insgesamt 188 Mio. Euro festgesetzt. Die Laufzeit ist zunächst auf 2022 befristet.

Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen im Land vor eine wahre Herkulesaufgabe gestellt. Denn die Lockdowns hatten für viele Betriebe – und gerade für die kleinen und mittleren – verheerende Folgen. Die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und die LBank haben sich in den vergangenen Jahren als Krisenhelfer bewährt. Um die Unternehmen auch in den kommenden Monaten bestmöglich unterstützen zu können, ist im Januar ein erweitertes Bürgschaftsprogramm unter Rückgarantie des EIFEuropean Investment Fund gestartet: Durch diese Kooperation können Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und LBank, auch nach dem Auslaufen der Corona-Hilfsprogramme, Bürgschaften bis 5,25 Mio. Euro übernehmen und damit die steigende Nachfrage nach derartigen Produkten erfüllen. Das Gesamtvolumen ermöglicht baden-württembergischen Unternehmen damit Zugang zu Finanzierungen von insgesamt 188 Mio. Euro.