Konjunkturticker Verarbeitendes Gewerbe 06/2024

Exporterwartungen steigen

Im Verarbeitenden Gewerbe waren bei Nachfrage und Auftragsbüchern im Juni weiterhin Rückgänge zu beobachten, dies allerdings jeweils seltener als im Mai. Auch infolge der nach wie vor gedrosselten Vormonatsproduktion nahm der Lagerdruck ein Stück weit ab.

Die Unzufriedenheit der Firmen mit ihrer Geschäftslage ließ nach. Die Exportaussichten der Befragten klarten weiter auf. Ihre Produktions- und Personalplanungen korrigierten sie deutlich nach oben, auch wenn diese per saldo noch restriktiv ausgerichtet blieben.

Die allgemeinen Geschäftserwartungen für das nächste halbe Jahr fielen dagegen erneut etwas pessimistischer aus als zuletzt. Da die Aufwärtsbewegung des Lageindikators überwog, verbesserte sich das Geschäftsklima etwas; der Klimaindikator blieb jedoch klar im Minus. Die Preiserwartungen der Unternehmen gingen zum dritten Mal in Folge zurück.