Digitalisierungsprämie Plus

Digitalisierung macht Druck

Die Digitalisierung macht der Druckbranche seit vielen Jahren zu schaffen. Doch Volkmar Triebel und Jürgen Auer drehen den Spieß um und digitalisieren konsequent alle Prozesse. Damit halten sie die Printpark Widmann GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftungin Karlsruhe-Durlach auf Erfolgskurs. Ein wichtiger Erfolgsfaktor: „Die Digitalisierungsprämie Plus der LBank ist top!“

Wie bleibt ein Betrieb in einem schwierigen Marktumfeld auf Erfolgskurs? Volkmar Triebel und Jürgen Auer sind alte Hasen der Druckbranche und wissen, dass es auf diese Frage mehr als nur eine Antwort gibt. Eine davon finden sie besonders wichtig: „Gerade als Druckunternehmen haben wir von Anfang an auf die Digitalisierung gesetzt.“ Als in der Corona-Pandemie das Tagesgeschäft ruhiger wurde, erkannten sie darin die Chance für einen weiteren großen Digitalisierungsschritt: „Wann, wenn nicht jetzt?“ Neue Softwareprogramme zur Verarbeitung digitaler Druckdaten, ein PDF-Workflow mit automatisiertem Prüfdurchlauf und eine konsequent digital durchgeführte Lagerverwaltung sind Beispiele für die Neuerungen, die umgesetzt wurden. „Das bringt mehr Flexibilität und Schnelligkeit, macht Kleinserien rentabel und bleibt für die Kunden bezahlbar.“

Die Neuerungen sind nicht unbemerkt geblieben: „Kollegen haben uns schon gefragt, wie wir das finanziert haben“, erinnern sich die beiden. „Mit den richtigen Partnern ist das nicht so schwierig.“ Triebel und Auer hatten in der Presse von der Digitalisierungsprämie Plus gelesen und gingen auf die Sparkasse Karlsruhe, die das Förderprogramm durchleitet, zu. „Die L‑Bank ist top“, sind Triebel und Auer überzeugt. „Man muss sich nur informieren.“

Darüber hinaus sehen Triebel und Auer eine digitale Strahlkraft, die dem Unternehmen viele Vorteile bringt: „Junge Menschen lassen sich gerne bei uns ausbilden, weil sie hier Know-how mit Zukunft lernen. Beschäftigte möchten in einem modernen digitalisierten Betrieb , in dem sie sich weiter entwickeln können, arbeiten. Und unsere Kunden vertrauen uns, weil sie wissen, dass wir fast alle Möglichkeiten der Drucktechnik realisieren können.“ Diese Strahlkraft wirkt inzwischen sogar international: „Vor einiger Zeit waren Vertreter der Heidelberger Druckmaschinen AG hier, um einer Delegation aus Shanghai den Printpark vorzuführen“, sind die beiden Geschäftsführer stolz.