Presseinformationen

Aktuelle Pressemeldungen

  • Start-up BW Pre-Seed: Das Frühphasenförderinstrument für innovative Gründungsvorhaben dreht die nächste Runde.

    25.05.2022

    Die Laufzeit für das Förderprogramm Start-up BW Pre-Seed wurde bis 31.12.2022 verlängert. Sieben Millionen Euro stehen 2022 zur Verfügung. 16 Start-ups haben es bereits geschafft und sich ihre Frühphasenfinanzierung gesichert.

    Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: „Auch dieses Jahr zeigt sich, wie wichtig Start-up BW Pre-Seed ist. Spannende Gründungsideen könnten ohne die Unterstützung nicht mit der notwendigen Schlagkraft vorangetrieben werden.“

    Weiterlesen
  • Corona-Soforthilfe: Flexibilisierung des Betrachtungszeitraums rückwirkend nicht möglich. Das ist das Ergebnis einer intensiven, auch externen rechtlichen Prüfung aller Optionen.

    24.05.2022

    Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Umso mehr setze ich mich jetzt mit Nachdruck dafür ein, dass kein Unternehmen durch eine Rückzahlung in seiner Existenz gefährdet wird. Wir werden alle Spielräume für großzügige Lösungen bei der Schlussabrechnung nutzen.“

    Weiterlesen
  • VÖB-Förderstatistik 2021: Fördervolumina weiter auf sehr hohem Niveau

    17.05.2022

    •     Zuschüsse klettern coronabedingt auf neuen Rekordwert von 44 Mrd. Euro
    •     Förderdarlehen weiterhin gefragt
    •     Förderbanken bleiben Stabilitätsanker in der Krise und Treiber von Wiederaufschwung und Transformation
    Weiterlesen
  • ESF-Förderprogramm unterstützt Kleinbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung

    16.05.2022

    Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Wir helfen kleinen Betrieben dabei, trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise weiter auszubilden“

    Weiterlesen
  • Erstes landesweites L-Bank-Wirtschaftsforum auf der Landesmesse Stuttgart

    13.05.2022

    Plattform zur Mittelstandsfinanzierung am 29.06.2022 mit FlixBus-Gründer Jochen Engert

    Praxis-Workshops und Fachmesse | kostenfreie Teilnahme | Anmeldung unter www.wirtschaftsforum-bw.de

    Weiterlesen
  • CREALOGIX digitalisiert Förderanträge für die L-Bank – die Landesförderbank Baden-Württembergs

    12.05.2022

    Der Digital-Banking-Softwareanbieter CREALOGIX implementiert bei der L‑Bank sein Förderportal. Fördermittel können künftig einfach, digital und auch mobil beantragt werden. Die Kundinnen und Kunden der L‑Bank erhalten somit einen kundenfreundlichen, einfachen und transparenten Zugang zu Fördergeldern.

    Weiterlesen
  • Technologiepark Mannheim wächst – Wissenschaft und Wirtschaft profitieren von erfolgreicher Standortpolitik

    04.05.2022

    Die LBank investiert 12,5 Mio. Euro in das zweite Gebäude im Technologiepark Mannheim (TPMA). Auf 4.600 Quadratmeter Mietfläche entsteht Raum für 400 Arbeitsplätze.

    Finanzminister Bayaz: Damit Baden-Württemberg erfolgreich bleibt, setzen wir auch auf eine starke und innovative Gesundheitswirtschaft. Der Technologiepark Mannheim bietet dafür perfekte Voraussetzungen. Die enge Zusammenarbeit von Unternehmen, Kliniken und Forschung ist in dieser Form einmalig. Das neue Laborgebäude ist ein maßgeschneiderter Raum für Unternehmen aus den Bereichen Medizin und Life-Science.

    Weiterlesen
  • Land führt Tourismusfinanzierung Plus ab 01.06.2022 mit 8 Mio. Euro fort

    04.05.2022

    Staatssekretär Dr. Patrick Rapp: Mit der Förderung lassen sich wichtige Investitionen anstoßen, die die Wettbewerbsfähigkeit der baden-württembergischen Reisedestinationen steigern.“

    Weiterlesen
  • Jahresbilanz 2021: L-Bank fördert die Unternehmen und Menschen in Baden-Württemberg mit mehr als 15 Milliarden Euro

    27.04.2022

    •    Corona-Pandemie: Volumen der Corona-Hilfen hat sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt.
    •    Wirtschaft: Förderschwerpunkte Innovation, Digitalisierung und Existenzgründung legen die Basis für den zukünftigen Erfolg.
    •    Existenzgründungsförderung so hoch wie noch nie
    •    Wohnraum: Finanzierungsvolumen in der sozialen Mietwohnraumförderung auf Rekordniveau.

    Weiterlesen
  • Krieg in der Ukraine bedeutet weitere Zäsur für die Südwestunternehmen

    16.04.2022

    Konjunkturelle Rahmenbedingungen verändern sich fundamental – Sanktionen, Lieferengpässe und Preissteigerungen beeinträchtigen vor allem die Industrie.

    Die Geschäftserwartungen für die kommenden Monate sind eingebrochen – die aktuelle Geschäftslage wird hingegen noch weitestgehend positiv beurteilt. Die Auswirkungen des Krieges und der Sanktionen sind noch gar nicht vollständig bei den Unternehmen angekommen. Der Krieg und seine Folgen werden uns auch aus konjunktureller Sicht wahrscheinlich leider noch lange beschäftigen, bewertet Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L‑Bank, die gegenwärtige Lage.

     

    Weiterlesen