Zum Hauptinhalt springen

Gaumen hoch für den Turmberg Riesling

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach holt erstmalig 9 Gold- und 4 Silbermedaillen

Karlsruhe, 22.05.2019. Die Turmbergweine des Jahrgangs 2018 stehen auf dem Siegertreppchen für Qualitätsweine: Der aktuelle Stand: 9 Gold- und 4 Silbermedaillen erhielt das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach vom Badischen Weinbau­verbandbei der Badischen Gebietswein- und Sektprämierung.

Dabei wurden insbesondere die hohe Qualität der produzierten Weine hervorgehoben: Auxerrois**, Rose**, Riesling** trocken und Grauburgunder** trocken, wurden ebenso wie der Riesling SL***, Vinaeum, Scheurebe und Muskat-Ottonel mit Gold ausgezeichnet. Silber ging an den Weißburgunder SL***, den Grauburgunder***  sowie den Chardonnay**. Der Auxerrois Sekt Brut und Riesling Sekt Brut wurden ebenfalls mit Gold gewürdigt.

„Unsere Turmbergweine zeichnen sich traditionell durch hohe Qualität aus. Das zeigen auch die hervorragenden Ergebnisse, die sie Jahr für Jahr bei den Prämierungen erzielen“, berichtet Dr. Ulrich Theileis, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der L-Bank.

Riesling – der Klassiker

Durch den Anbau traditioneller Weinsorten wie dem Riesling pflegt das Staatsweingut die Weinkultur am Turmberg. Der Riesling gehört zu den hochwertigsten Weißweintrauben und ist ideal für klimatisch kühlere Anbaugebiete – und deshalb auch hierzulande weit verbreitet. „Der“ deutsche Klassiker ist ein Abkömmling der rheinischen Wildrebe. Er stellt hohe Ansprüche an die Lage, ist frostfest, treibt spät aus und reift sehr lange am Stock. Er wird als letzte Sorte im Herbst geerntet. Seine Weine sind geschätzt wegen ihrer spritzigen Weinsäure und der leicht mineralischen Note. Im Duft, seiner „Nase“, lassen sich Aromen von Apfel bis hin zu gelben und exotischen Früchten erleben. Am Durlacher Turmberg ist Riesling die Hauptrebsorte aus der die Winzer den Riesling ** trocken, den Riesling ** halbtrocken, den Riesling SL *** trocken und den Riesling Turmberg *** trocken herstellen. Die Weine besitzen hohes Lagerpotential.

Sterne stehen für Klasse

Die Qualität der Turmbergweine lässt sich seit dem 2015er Jahrgang auch an den Flaschen erkennen. Das neue Design mit bis zu drei Sternen gibt Auskunft über die Klasse, ähnlich wie die Sternebewertung bei Hotels. Kriterien für die Klassifikation sind unter anderem Qualität, Farbe, Aromen und Mostgewicht der handverlesenen Trauben.

Verfassungswein

70 Jahre Grundgesetz ist ein besonderer Anlass zum Feiern. In Karlsruhe findet anlässlich dieses Jubiläums vom 22. Mai bis 25. Mai VerfassungsFEST mit Verfassungsgesprächen, feierlichem Festakt und Bürgerfest statt. Am Samstag, den 25 Mai eröffnet das Café Grundrechte in der L-Bank von 11 -13 Uhr am Platz der Grundrechte – und was wäre ein Fest ohne korrespondierenden Wein? Das Staatsweingut Karlsruhe Durlach hat deshalb eine Sonderedition Verfassungswein – einen erstklassigen Riesling** trocken – aus dem Jahrgang 2018 abgefüllt. Jetzt ist die Sonderedition etikettiert und kann erworben und/oder verschenkt werden.

Jahrgangsweinpräsentation auf dem Turmberg

Am Freitag den 25. und Samstag den 26. Mai sind alle weininteressierten Freunde jeweils von 14 bis 18 Uhr auf dem idyllischen Innenhof des Staatsweingut Karlsruhe-Durlach willkommen, um an der diesjährigen Jahrgangsweinpräsentation teilzunehmen. Dort werden bei Flammkuchen und einem Glas Wein, die ersten Goldmedaillenträger vorgestellt. Zum ersten Mal auch der 2018 Chardonnay ** trocken vorgestellt

Verkauf und Probe

montags, mittwochs und freitags: 8.30 bis 12.30 Uhr
dienstags und donnerstags 15 bis 19 Uhr
jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr
Im Dezember zusätzlich jeden Adventssamstag von 10 Uhr bis 14 Uhr

Zum Weingut

Seit beinahe einem Vierteljahrhundert ist das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach im Besitz der L-Bank. Am Durlacher Turmberg und in Grötzinger Hanglagen baut das Weingut auf neun Hektar Rebfläche traditionelle Rebsorten wie zum Beispiel Lemberger, Spätburgunder oder Riesling an. Diese für das Mikroklima und die mineralreichen Kalkböden besonders geeigneten Rebsorten bilden beste Voraussetzungen für die charakteris­tische Ausprägung der Weine. 2013 wurden zudem Chardonnay-Reben gepflanzt. Das Ziel des Staatsweingutes ist die qualitäts- und umwelt­orientierte Produktion hochwertiger Weine auf historischem Boden.