Vorsicht: Phishing-Versuche im Namen der L‑Bank

Aktuell befinden sich gefälschte Mails im Umlauf, die sich auf die Corona-Soforthilfe-Auszahlung der L‑Bank beziehen. In diesen E-Mails werden Sie aufgefordert, Formulare auszufüllen oder Daten preiszugeben. Die L‑Bank wird Sie nicht auf diesem Wege dazu auffordern, Daten preiszugeben.  

Antworten Sie nicht auf diese E-Mails und öffnen Sie keine Anhänge.

Über uns

Geschichte der L‑Bank

Von ihren Anfängen 1922 bzw. 1934 bis heute: So hat sich die L‑Bank von der Württembergischen Wohnungskreditanstalt und der Badischen Landesfürsorgeanstalt zum umfassenden Finanzdienstleister fürs Land Baden-Württemberg entwickelt.

Gebäude der L-Bank in Karlsruhe

Nach dem ersten Weltkrieg herrschte allgemeine Wohnungsnot, der soziale Wohnungsbau wurde zur Schwerpunktaufgabe des öffentlichen Auftrags. 

In diesem Zusammenhang wurden nach 1922 die Württembergische und im Jahr 1934 die Badische Landeskreditanstalt, die aus den Badischen Wohnungsfürsorgekassen hervorging, gegründet. Wohnungsbauförderung blieb auch in den folgenden Jahrzehnten die zentrale Aufgabe der beiden Institute. Insoweit ist die Geschichte der beiden Häuser in den frühen Jahren weitgehend eine Geschichte des Wohnungsbaus und der Wohnungsbauförderung.