Unsere Förderinstrumente

Wirtschaftsförderung durch Eigenkapitalvergabe

Wer grundsätzlich Neues anpacken will, benötigt unternehmerisches Kapital. Egal ob bei Start-ups oder im Mittelstand, Fremdkapital ist in diesem Fall nur 2. Wahl.

Team spricht über Modell.
Eigenkapital

Private Equity für alle Phasen des Lebenszyklus eines Unternehmens

200 Mio.
100 Mio.

Der Mittelstandsfonds L-EA Mittelstandspartner hat sein ursprüngliches Zielvolumen von 100 Mio. € bei einem finalen Zeichnungsschluss mit 200 Mio. € weit übertroffen.

Damit gewinnt Eigenkapital nicht nur an Bedeutung, es wird eine herausfordernde Zukunftsaufgabe, ausreichend Eigenkapital anzubieten. In der Konsequenz haben wir die Fonds der L-Bank neu aufgestellt. Neuengagements im Rahmen der Mittelstands- und der Venture-Capital-Aktivitäten der L-Bank erfolgen über den im Frühjahr 2016 aktiv gewordenen Mittelstandsfonds sowie über den im Jahr darauf aufgelegten Venture-Capital-Fonds. Bei beiden Fonds ist die L-Bank bewusst als Minderheitsgesellschafterin beteiligt. Ziel ist es, private Investoren als Partner zu gewinnen und mit den von diesen investierten Geldern die bankeigenen Mittel zu hebeln. So mobilisieren wir privates Kapital und begrenzen gleichzeitig unser Haftungsrisiko auf die von uns in die Fonds eingelegten Beträge.

Mittelstandsfonds

Im Fokus des Mittelstandsfonds L-EA Mittelstandspartner stehen Unternehmen aus dem Industrie- und IT-Sektor, deren Wachstum mit einem aktiven und partnerschaftlichen Beteiligungsansatz mit Blick auf die großen und kapitalintensiven Herausforderungen der Digitalisierung und Internationalisierung der Wirtschaft beschleunigt werden soll. Der Fonds hat sein ursprüngliches Zielvolumen von 100 Mio. € bei einem finalen Zeichnungsschluss mit 200 Mio. € weit übertroffen. Mit 4 Investments und einem aktuellen Gesamtinvestment von 55,5 Mio. € ist der Fonds gut angelaufen. Der Erfolg im Fundraising zeigt die Attraktivität des Vorgehensmodells: Die L-Bank als Initiator und Ankerinvestor zieht über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus Investoren an. Institutionelle Risikopartner aus der Finanz- und Versicherungsbranche sind ebenso mit im Boot wie Family Offices, Versorgungswerke und die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg. Der L-EA Mittelstandspartner gehört damit zu den fünf größten Fonds in Deutschland, die auf mittelständische Wachstumsunternehmen im Industrie-4.0-Umfeld spezialisiert sind.

Venture-Capital-Fonds

Der 2017 neu aufgelegte L-EA Venturepartner für junge Unternehmen überträgt das im Mittelstandsfonds erfolgreich praktizierte Muster auf die Start-up-Finanzierung. Die L-Bank ist Ankerinvestor, das Land Baden-Württemberg beteiligt sich zusätzlich maßgeblich. Zusammen mit dem Engagement der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg wird so eine Akquisitionsbasis gelegt, die attraktiv für private Risikopartner ist. Mit diesem Modell konnten auch im VC-Bereich die eingesetzten öffentlichen Mittel durch die gewonnenen institutionellen Investoren aus der baden-württembergischen Finanzbranche und private Risikopartner gehebelt werden. Das Zielvolumen für das 2019 vorgesehene Final Closing beträgt 50–60 Mio. €. Der Fonds konzentriert sich auf technologiestarke Start-ups mit Wachstumspotenzial und Fokus auf die Sektoren IT, Internet, Industrie 4.0 und Digitalisierung und investiert insbesondere in der Seed-Phase und in der ersten größeren Finanzierungsrunde. Bisher wurden 2 Investments getätigt und aktuell 3,1 Mio. € investiert.

Aber auch an anderer Stelle im Beteiligungsumfeld ist die L-Bank ein wichtiger Partner. Teilweise durch direktes Engagement, teilweise durch ein Engagement von Unternehmen, an denen wir beteiligt sind.