Zum Hauptinhalt springen
Unsere Förderinstrumente

Wirtschaftsförderung durch Standortentwicklung

Die Standortentwicklung wird von den derzeit 4 Immobilientochtergesellschaften der L-Bank durchgeführt. Dabei werden die Technologieparks nach kaufmännischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt.

Technologiepark TTR
Standortentwicklung

Ausbau und Neuentwicklung der Technologieparks

Mit dem TPKTechnologiepark Karlsruhe, dem STEPStuttgarter Engineering Park, dem TTRTechnologiepark Tübingen-Reutlingen und dem TPMATechnologiepark Mannheim haben wir Tochtergesellschaften, die in den letzten Jahren ein Gebäudeangebot für technologieorientierte Unternehmen geschaffen haben.

Nach Fertigstellung des neuen Gebäudes TÜ 02 verfügt der Technologiepark Tübingen-Reutlingen, dessen Auslastungsquote bei 100 % liegt, über eine Geschossfläche von 54.000 m2. Schwerpunkte des TTR sind Nano- und Biotechnologie sowie Sensorik.

Technologiepark STEP

Unsere Technologieparks bieten ein Umfeld, das den dort angesiedelten Betrieben die Konzentration auf ihre Unternehmensziele erleichtert. Die Nähe der Technologieparks zu Universitätsstandorten unterstützt zudem den Technologietransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft.

Zur Sicherung einer stabilen Weiterentwicklung der bestehenden Standorte sind weitere Investitionen bei gleichzeitiger Veräußerung von Bestandsobjekten geplant, insbesondere am Standort Tübingen, um dort das von der Landesregierung betriebene Projekt Cyber Valley zu flankieren. Darüber hinaus werden im Rahmen des strategischen Konzepts für die Entwicklung von Technologieparks Standorte für neue Technologieparks geprüft. Am weitesten fortgeschritten sind die Verhandlungen zur Errichtung eines weiteren Standorts in Freiburg.

Technologiepark TTR
85 Mio.
0 Mio.

In den TTR hat die L-Bank seit Gründung 2001 einschließlich des neuen Gebäudes bereits rund 85 Mio. € investiert. Dort arbeiten heute fast 1.500 Arbeitnehmer in mehr als 50 Firmen.

Technologieparks Detailinformationen