Presseinformationen

Aktuelle Pressemeldungen

198 Pressemeldung(en) vorhanden
  • L-Bank-Wirtschaftsförderbilanz 2022: 5,9 Mrd. Euro für Stabilität und Neuausrichtung der Wirtschaft in Baden-Württemberg und deutlicher Rückgang bei Corona-Hilfen

    Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L‑Bank: „2022 war erneut ein außergewöhnliches Förderjahr. Ukraine-Krieg, Energiepreisentwicklung, Corona und die drohende Rezession haben die baden-württembergische Wirtschaft vor große Herausforderungen gestellt. Auch dank der Förderaktivitäten der Landesregierung und der L‑Bank konnten größere Turbulenzen in der Wirtschaft vermieden werden. Wir werden alles daransetzen, das auch 2023 zu schaffen.“

  • Erfolgreiche Förderung: Start-up-Szene in Baden-Württemberg wächst kontinuierlich

    Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Die Start-up-Förderung im Land wurde in den vergangenen Jahren entscheidend ausgebaut. Die Landeskampagne Start-up BW hat zahlreiche Maßnahmen zur Finanzierung und Förderung von Start-ups entwickelt, die Baden-Württemberg als Start-up- und Gründungsstandort nachhaltig stärken.“

  • Elterngeld bleibt Erfolgsgeschichte: Wieder über 1 Milliarde Euro für Eltern in Baden-Württemberg

    Die wichtigsten Trends im Jahr 2022:

    •     Elterngeld wird digitaler

    •     Beratungs- und Betreuungsleistungen stark nachgefragt

    •     Elterngeld wird stärker von Vätern genutzt

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Beruf und Familie zum Wohl der Kinder zu vereinbaren, ist Ziel des Elterngeldes. Dieses Ziel haben wir auch 2022 erreicht. Dass immer mehr Väter das Elterngeld beantragen, freut mich besonders. Es zeigt, dass Kindererziehung immer mehr als gemeinsame Aufgabe von Müttern und Vätern wahrgenommen wird.“

  • Förderbilanz: 6. Auswahlrunde beschließt ein erfolgreiches Jahr 2022 im Programm Start-up BW Pre-Seed

    Mit der sechsten Auswahlrunde wurde das Förderprogramm Start-up BW Pre-Seed des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in diesem Jahr abgeschlossen. Das Programm hat im Jahr 2022 ein weiteres Volumen von 7 Millionen Euro erhalten und hilft innovativen Unternehmen in der Frühphase ihrer Gründung und Marktetablierung. Im Jahr 2022 erhielten insgesamt 55 junge Unternehmen eine Förderzusage.

    Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: „Mit Start-up BW Pre-Seed unterstützen wir gute Ideen und wirtschaftlichen Mut. Wir investieren damit in die Zukunftsfähigkeit des Landes. 55 förderfähige junge baden-württembergische Unternehmen allein in diesem Jahr sind eine beeindruckende Zahl.“

  • Karriereweg Professorin: Wissenschaftsministerium startet Programmaufruf für Mentoring-Projekte

    Wissenschaftsministerin Petra Olschowski: „Weiterer Schritt, um an unseren Hochschulen die Zahl der Professorinnen zu erhöhen.“

    Europäischer Sozialfonds und Land stellen insgesamt bis zu 1,75 Mio. Euro bereit.

  • Wohnen mit Zukunft: Photovoltaik – Neues Förderprogramm der L-Bank flankiert die gesetzliche Photovoltaik-Pflicht an Wohngebäuden

    • Anträge ab 01.12.2022 im Hausbankenverfahren möglich
    • Förderdarlehen im Zins verbilligt
    • Für Anschaffung und Installation von Photovoltaik-Anlagen im selbstgenutzten Wohneigenheim
  • Neuer Liquiditätskredit (Plus) für kleine und mittlere Unternehmen startet heute

    Zusätzliche Zinsverbilligungen und Tilgungszuschuss für besonders betroffene Unternehmen ermöglichen schnelle und zielgerichtete Unterstützung in der Krise.

    Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut: „Wir bringen ein wirksames Unterstützungsangebot für unsere Unternehmen auf den Weg: Der Liquiditätskredit (Plus) versorgt Unternehmen in der aktuellen Situation schnell und günstig mit Liquidität und verbessert darüber hinaus zielgerichtet deren Eigenkapitalsituation.“

    L‑Bank-Vorstandsvorsitzende Edith Weymayr: „Mit dem Liquiditätskredit greifen wir auf ein in einigen Krisen bereits bewährtes Förderinstrumentarium zurück, das wir als Kombination von verbilligtem Förderkredit und Tilgungszuschuss auf die aktuelle volkswirtschaftliche schwierige Gemengelage ausgerichtet haben.“

  • Eckhard Forst und Rainer Neske im Amt bestätigt

    Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschland, VÖB, hat heute einstimmig Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, in seinem Amt als Präsident bestätigt. Unter anderem wurde auch Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L‑Bank, als Mitglied des Verbandsvorstand gewählt.

  • Ministerrat setzt Zeichen in der Krise / Hilfen für den Mittelstand / Grünes Licht für Liquiditätskredit und Krisenberatung zur Energiekostenentlastung

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann: Als eines der ersten Bundesländer unterstützen wir Mittelstand in Krise mit eigenen Programmen

    Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut: Handeln zügig und zielgerichtet / Bauen Winterbrücke für Mittelstand, für kleine und mittlere Unternehmen

  • Unübersehbare Krisensignale

    „Der pessimistische Ausblick der Geschäftserwartungen vieler Unternehmen im Land ist angesichts all der gegenwärtigen Probleme leider alles andere als unbegründet. Eine Inflationsrate bleibt nicht ohne Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung. Beruhigend ist, dass es bislang keine Anzeichen für eine Kreditklemme gibt. Die Kreditinstitute – und natürlich allen voran die Förderbanken – stehen den Betrieben also auch in diesen schweren Zeiten unterstützend zur Seite“, bewertet Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L-Bank, die aktuelle Lage.